Hausnotruf

Selbstbestimmt und mit Sicherheit in den eigenen vier Wänden leben

...diesen Wunsch äußern viele Menschen, vor allem Ältere und Pflegebedürftige.

Ihre gewohnte Umgebung ist ihnen in langen Jahren ans Herz gewachsen. Es ist uns daher wichtig, Ihnen das Gefühl von Sicherheit in Ihrer gewohnten Umgebung zu verschaffen. Durch erfahrendes Pflegepersonal mit einer Ersthelferausbildung und der nötigen Ersthelferausstattung stellen wir zusammen mit Vitakt eine unverzügliche Hilfe für Sie jederzeit sicher. Wir erbringen die Hausnotrufeinsätze durch unser Pflegepersonal, die in den meisten Fällen unsere Patienten aus der alltäglichen pflegerischen Versorgung kennen. Dies ermöglicht uns im Falle eines Notfalles adäquater zu handeln und unnötige Krankenhauseinweisungen zumeist des Nachts zu ersparen.
    
Statistische Erhebungen zeigen, dass viele Unfälle in den eigenen Räumlichkeiten passieren: Jedes Jahr verletzen sich bei Stürzen zu Hause mehr als 400 000 Menschen, die älter als 65 Jahre sind. Ein Drittel der über 65-Jährigen stürzt einmal im Jahr, bei den über 75-Jährigen ist es sogar jeder Zweite. Und 40 Prozent der Einweisungen ins Pflegeheim sind durch Stürze bedingt.

Ein Hausnotrufsystem kann die nötige Sicherheit bieten. Rechtzeitig eingesetzt kann es verhindern, dass an sich harmlose Stürze schwer wiegende Folgen haben. Außerdem garantiert es, dass im Notfall unverzüglich Hilfe kommt. Ein Knopfdruck auf den Sender -  und schon geht ein Notruf an die Vitakt-Notrufzentrale. Dort melden sich Mitarbeiter, die an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr eingehende Notrufe beantworten. Über eine Wechselsprechanlage, die in das Hausnotrufgerät eingebaut ist, kann der Teilnehmer frei sprechen, ohne das Telefon benutzen zu müssen. Die Mitarbeiter in der Notrufzentrale hören mit und können direkt antworten. Im Notfall wird dort unverzüglich nach den Anweisungen gehandelt, die zuvor mit dem Teilnehmer  vereinbart worden sind: Entweder wird der Rettungsdienst alarmiert oder es werden – wenn kein akuter Notfall vorliegt – Ihre Pflege-Profis, die Angehörigen, der Hausarzt, Freunde etc. verständigt.

Das Vitakt-Hausnotrufsystem ist ein anerkanntes Pflegehilfsmittel. Bei Pflegebedürftigkeit kann unabhängig von der jeweiligen Pflegestufe ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden. Bei Antragsgenehmigung werden die Kosten für die Einrichtung des Hausnotrufsystems und die monatliche Miete direkt mit der Pflegekasse abgerechnet. Weitere Geld- oder Sachleistungen werden davon nicht berührt. Der Pflegeversicherte erhält das Hausnotrufsystem, ohne selbst etwas dafür zahlen zu müssen.

Aber auch Selbstzahler können das Hausnotrufsystem für eine monatliche Miete von € 18,36 und für eine einmalige Zahlung von € 10,49 bekommen. Für die Sicherstellung unseres Bereitschaftsdienstes und für die Schlüsselverwahrung werden 10,00 € mtl. erhoben. Für Sie wichtig zu wissen, in der Pauschale von 10,00 € ist der Einsatz im Falle eines Notfalls mit inbegriffen. Sodass Ihnen keine zusätzlichen Einsatzkosten bei einem Notruf entstehen.